Behandlung von Aneurysmen der thorakalen Aorta

Was ist ein Aortenaneurysma? Anzeichen, Ursachen und Behandlung von einem Aneurysma!

Schüsse Rückenschmerzen

Christiane Fux studierte in Hamburg Journalismus und Psychologie. Seit schreibt die erfahrene Medizinredakteurin Magazinartikel, Nachrichten und Sachtexte zu allen denkbaren Gesundheitsthemen. Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern geprüft. Meist spürt man sie nicht.

Dann können lebensbedrohliche Blutungen auftreten. Lesen Sie hier, welche Symptome auftreten können, wer besonders gefährdet ist und was man dann tun muss. In den meisten Behandlung von Aneurysmen der thorakalen Aorta bilden sich Aneurysmen in Arterien, denn in ihnen herrscht ein höherer Druck als in den Venen.

Selbst ein Aneurysma am Herzen ist möglich. Aneurysmen verursachen oft keinerlei Beschwerden. Dann herrscht akute Lebensgefahr — wegen des massiven Blutverlusts oder im Kopf auch durch Hirnschädigungen. Experten schätzen, das zwei bis drei Prozent der erwachsenen Bevölkerung ein Aneurysma tragen.

Aneurysmen können angeboren sein vor allem bei den Hirnarterien oder im Laufe des Lebens entstehen. Das ist überwiegend bei den Aneurysmen der Hauptschlagader der Fall.

Die resultierende innere Blutung ist oft tödlich, da nur selten schnell genug operiert werden kann. Leider keine sicheren. Aneurysmen machen sich häufig erst durch die lebensgefährliche innere Blutung bemerkbar. Wer allerdings irgendwo im Körper ein auffälliges Pulsieren verspürt, z. Nicht unbedingt. Auch bei Aneurysmen, deren Durchmesser kurzfristig zunimmt, sollte mit der Operation nicht allzu lange gewartet werden. Das gilt vor allem für Aortenaneurysmen mit mehr als sechs Zentimetern Durchmesser.

Hinzu kommen Übelkeit und Brechreiz. Durch den massiven Blutverlust fällt der Blutdruck schnell ab. Der Patient erleidet einen Kreislaufschock. Eine solche Blutung ist ein absoluter Notfall! Etwa die Hälfte der Betroffenen überlebt ein geplatztes Aortenaneurysma nicht. Befindet sich das Aneurysma an der Hauptschlagader auf Höhe des Brustkorbs thorakales Aortenaneurysmakönnen folgende Symptome auftreten:. Sind die Atemwege bei einem thorakalen Aortenaneurysma stark eingeengt, können immer wieder Lungenentzündungen auftreten.

Thorakale Aneurysmen über fünfeinhalb Zentimeter Durchmesser sind besonders gefährlich. Die Symptome ähneln denen eines Herzinfarktes. Eine Ruptur verläuft in drei von vier Fällen tödlich. Manche Aneurysmen im Gehirn intrakranielles bzw. Besonders häufig sind die Augen betroffen, auch Gesichtslähmungen treten auf. Am häufigsten entwickeln sich sogenannte Subarachnoidalblutungen, kurz SAB. Aufgrund der festen Schädeldecke kann das Blut nicht entweichen und übt schnell vermehrt Druck auf das Gehirn aus.

Die Symptome eines Aneurysmas im Gehirn treten aufgrund des erhöhten Hirndrucks:. Überlebt der Patienten, sind schlaganfalltypische Folgeschäden wie eine Halbseitenlähmung möglich. Auch ein Aneurysma der Kniekehle-Arterie A.

Hat das Poplitea-Aneurysma jedoch einen Durchmesser von mehr als drei Zentimetern, kann sich ein Blutgerinnsel Thrombose bilden. In der Behandlung von Aneurysmen der thorakalen Aorta wird der Unterschenkel nicht mehr ausreichend durchblutet. Besonders die Wade schmerzt, es tauchen Gefühlsstörungen wie KribbelnTaubheits- und Kältegefühle auf. Mitunter treten Aneurysmen gehäuft innerhalb einer Familie auf, beispielsweise aufgrund einer erblich bedingten Bindegewebsschwäche.

So steigt das Risiko eines Aneurysmas von ein auf zwei Prozent, wenn bei einem Verwandten ersten Grades bereits ein Aneurysma entdeckt wurde, und auf vier Prozent, wenn zwei nahe Verwandte betroffen sind. Das Risiko für ein Aortenaneurysma steigt mit dem Lebensalter.

Sie ist weniger elastisch und kann den hohen Druck in der Hauptschlagader mehr zuverlässig abfangen. Ein weiterer wichtiger Risikofaktor ist Bluthochdruck Hypertonie. Mit jedem Herzschlag rollt eine Druckwelle über die Arterien des Körpers hinweg. Selten sind bakterielle Infektionen an der Entstehung eines Aneurysmas beteiligt — beispielsweise bei Syphilis oder Tuberkulose.

Diese wird als mykotisches Aneurysma bezeichnet. Ärzte entdecken ein Aneurysma oft zufällig im Rahmen einer Routineuntersuchung, beispielsweise bei einem Bauchultraschall, Röntgen der Lunge oder Hirnscan. Daruf lässt sich ein Aneurysma erkennen. Bei schlanken Menschen lässt sich ein Bauchaortenaneurysma mit einem Durchmesser von mehr als fünf Zentimetern meist als pulsierende Schwellung durch die Bauchdecke ertasten. Bei einem Aortenenaneurysma im Brustabschnitt wird zudem ein spezielles Behandlung von Aneurysmen der thorakalen Aorta angewendet.

Dabei wird der Schallkopf über die Speiseröhre eingeführt transösophageale Sonografie. Für die Behandlung eines Aneurysmas gibt es verschiedene Verfahren.

Ob man überhaupt behandelt und wenn ja wie, hängt von verschiedenen Faktoren ab:. Kleinere, symptomlose Aneurysmen müssen oft nicht sofort behandelt werden. Hierfür Behandlung von Aneurysmen der thorakalen Aorta eventuell ein blutdrucksenkendes Medikament eingesetzt. In diesem Fall muss ein Aortenaneurysma behandelt werden. Bei einem Aneurysma im Gehirn ist die Lage oft noch heikler. Operation oder nicht — diese Entscheidung müssen Arzt und Patient individuell abwägen. Ein Aortenaneurysma kann oft mithilfe eines Stents stabilisiert werden.

Über Behandlung von Aneurysmen der thorakalen Aorta kleinen Schnitt in der Leistenarterie schiebt der Arzt eine kleine Röhre bis zur Wandaussackung vor. So wird die Schwachstelle überbrückt. Liegt eine Erweiterung in der Nähe des Herzens vor, muss häufig zusätzlich die Aortenklappe ausgetauscht werden Kunstklappe. Zur Behandlung eines Aneurysmas im Gehirn kommen vornehmlich zwei Verfahren infrage, die einander ergänzen: Clipping oder Coiling. Dabei hängt es insbesondere von der Form des Aneurysmas ab, welche Methode e individuell vielversprechender ist.

Dazu schiebt er zunächst einen Mikrokatheter meist über die Leiste in die betreffende Hirnarterie. Zwar füllen diese Mikrospiralen das Gehirnaneurysma nur zu einem Teil aus.

Vorteil der Methode ist der minimal invasive schonendere Zugang zum Aneurysma. Sie lasst sich allerdings bei Aneurysmen mit einer breiten Basis nicht anwenden. Ein Nachteil der Methode ist zudem, dass es die Aneurysmen so oft nicht vollständig verschlossen Behandlung von Aneurysmen der thorakalen Aorta. Ist ein Coiling nicht möglich oder Behandlung von Aneurysmen der thorakalen Aorta das Aneurysma bereits gerissen, wird man meist ein Clipping durchführen.

Dazu öffnet er zunächst den Schädel. Der Verschluss des Aneurysmas wird unter Zuhilfenahme eines hochauflösenden Operationsmikroskops durchgeführt. Nachuntersuchungen sind dann nicht mehr Behandlung von Aneurysmen der thorakalen Aorta. Der Eingriff ist aber weniger schonend als ein Coiling. Eine weitere neurochirurgische Möglichkeit ist das Wrapping. Es wird in komplizierten Fällen verwendet, wenn ein Clipping nicht möglich ist.

Das kann mithilfe von körpereigenen Gewebe erfolgen oder auch mit Gaze oder Kunststoff. Darum bildet sich dann eine Bindegewebskapsel.

Eine weitere Methode ist das sogenannte Trapping. Dabei wird das Aneurysma im Gehirn entlastet, indem davor und dahinter Clips oder Ballons platziert werden. Das Verfahren ist allerdings nur dann möglich, wenn die betroffene Hirnarterie nicht der einzige Versorgungsweg für bestimmte Hörbereiche ist. Bei einem Aneurysma der Kniekehlenarterie erfolgt die Behandlung meist durch eine Bypassoperation. Das gilt insbesondere für Patienten, deren Aneurysma beobachtet, aber nicht operativ stabilisiert wird.

Die Prognose bei einem Aneurysma hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die schwerste Komplikation ist der Riss des Aneurysmas Ruptur - es kann lebensbedrohliche Blutungen führen. Die Sterblichkeit hängt in einem solchen Fall davon ab, wo sich das Aneurysma befindet. Andere tragen lebenslange Schäden davon, wie sie typisch für einen Schlaganfall sind, darunter Halbseitenlähmung sowie eine reduzierte Sprach- und Sehfähigkeit.

Wird ein Aneurysma rechtzeitig entdeckt und behandelt, sind die Heilungschancen gut. Allerdings birgt auch eine Operation, insbesondere im Gehirn, eigene Risiken. Auf dieser Seite. Aneurysma - Gehirn. Mehr Beiträge von Christiane Fux. Quellen ansehen.

Sie finden sich z. Symptome: häufig symptomfrei, je nach Lage aber auch Schmerzen, Verdauungsbeschwerden, HustenAtemnot, KopfschmerzenSehstörungen oder Gesichtslähmungen. Kleinere Aneurysmen müssen oft nur beobachtet werden.

Prognose: rechtzeitig erkannt, ist die Prognose gut.