Behandlung von zervikaler Einheit degenerativer Bandscheibenerkrankungen

Bandscheibenvorfall - Symptome - Liebscher & Bracht Übungen - LendenwirbelsĂ€ule, HalswirbelsĂ€ule

Kniebeugen fĂŒr Knie Nutzen und Schaden

Degenerative Bandscheibenerkrankungen im Bereich der HalswirbelsĂ€ule BandscheibenvorfĂ€lle und Wirbelkanalverengungen können zu nervalen Ausfallserscheinungen z. Schmerzen, GefĂŒhlsstörungen, SchwĂ€cheerscheinungen aufgrund von SchĂ€digung der Nervenwurzeln oder des RĂŒckenmarkes selber fĂŒhren. Bei neurologischen Ausfallserscheinungen oder konservativ nicht zu beherrschender Beschwerdesymptomatik ist oft die operative Therapie erforderlich.

Die Operation hat zum einen die Entlastung der Nervenstrukturen, zum anderen die StabilitĂ€t der HalswirbelsĂ€ule zum Ziel. Bei Bandscheibendegenerationen in 1 oder 2 Halssegmenten wird zumeist der Zugang von vorne mit Entfernung der Bandscheibe DiskektomieEntlastung der nervalen Strukturen RĂŒckenmark und Nervenwurzeln und Implantation eines Bandscheibenersatzes vorgenommen.

FrĂŒher wurde kein Bandscheibenersatz oder ein vom Patienten entnommener Beckenkammspan eingesetzt. Bei fehlendem Bandscheibenersatz kam es im postoperativen Behandlung von zervikaler Einheit degenerativer Bandscheibenerkrankungen jedoch oft zu entsprechendem Höhenverlust des operierten Segmentes mit kyphotischer Fehlstellung, Einengung der betreffenden NervenaustrittskanĂ€le und erneuter Symptomatik.

Im Falle des Beckenkammspans kam Behandlung von zervikaler Einheit degenerativer Bandscheibenerkrankungen im Bereich der Entnahmestelle zu nicht unerheblichen lokalen Schmerzen und Komplikationen. Im Rahmen der weiteren Entwicklung wurde in das Bandscheibenfach Knochenzement eingegossen, um die segmentale Höhe zu erhalten und die Probleme im Bereich der Entnahmestelle des Beckenkammspans zu umgehen. Aktuell verwenden WirbelsÀulenchirurgen vermehrt sogenannte Cages als Bandscheibenersatz, welche zunÀchst aus Titan bestanden.

Beide Verfahren sind anerkannte Techniken und wurden vielfach in der Literatur berichtet. Ziel des Forschungsvorhabens ist die retrospektive zurĂŒckblickendevergleichende Beurteilung von Knochenzement und PEEK-Cages als Bandscheibenersatz im Rahmen ventraler Diskektomien bei zervikaler degenerativer Bandscheibendegeneration. Es sollen die vorliegenden klinischen, subjektiven und radiologischen Merkmale ausgewertet werden. Über Melden Sie sich jetzt an!

Alle wĂ€hrend der Studie durchgefĂŒhrten Behandlungen und Behandlung von zervikaler Einheit degenerativer Bandscheibenerkrankungen sind fĂŒr Sie kostenfrei. An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Bandscheibenschaden-Studien. Bei neurologischen Defiziten oder konservativ nicht zu beherrschender Beschwerdesymptomatik ist oft die Behandlung von zervikaler Einheit degenerativer Bandscheibenerkrankungen Therapie erforderlich.

Die Operation hat zum einen die Dekompression der nervalen Strukturen, zum anderen die StabilitÀt der zervikalen WirbelsÀule zum Ziel. Bei zervikalen Bandscheibendegenerationen in 1 oder 2 zervikalen Segmenten wird zumeist eine ventrale Diskektomie mit Dekompression des nervalen Strukturen und Implantation eines Bandscheibenersatzes vorgenommen.

Bei fehlendem Bandscheibenersatz kam es im postoperativen Verlauf jedoch oft zu entsprechendem Höhenverlust des operierten Segmentes mit kyphotischer Fehlstellung, Einengung der betreffenden Neuroforamina und erneuter Symptomatik. Aktuell verwenden WirbelsÀulenchirurgen vermehrt intervertebrale Cages, welche zunÀchst aus Titan bestanden.

Ziel des Forschungsvorhabens ist die retrospektive, vergleichende Beurteilung von Knochenzement und PEEK-Cages als Bandscheibenersatz im Rahmen ventraler Diskektomien bei zervikaler degenerativer Bandscheibendegeneration.

Toggle navigation. Beschreibung der Studie Degenerative Bandscheibenerkrankungen im Bereich der HalswirbelsÀule BandscheibenvorfÀlle und Wirbelkanalverengungen können zu nervalen Ausfallserscheinungen z. Jetzt kostenlos anfordern Jetzt anfordern. Ausschlusskriterien VorgÀngige Operation an der zervikalen WirbelsÀule; Operation in mehr als 2 zervikalen Segmenten; dorsale Operation.

Ratgeber öffnen. Verpassen Sie keine Chance! Annotation headline Annotation Synonyms Annotation text Quelle:. Retrospektiv, mindestens 1 Jahr postoperativ.