Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs

Rückenschmerzen // Rücken Übungen // 3 Effektive Rückenübungen gegen Schmerzen im unteren Rücken

Röntgenstrahlen des Kniegelenks mit Arthrose

Kammer Entscheidungsdatum: Die Sachverständige hat insbesondere dokumentiert, dass keine radikulären und elektrophysiologisch fassbaren Veränderungen vorliegen. Ferner hat sie dargelegt, dass keine Bewegungseinschränkungen resultieren, so dass lediglich von geringen funktionellen Auswirkungen im Sinne von seltenen und kurzen dauernd auftretenden leichten Wirbelsäulensyndromen gesprochen werden kann, die mit einem Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs — GdB von 10 zu erfassen sind.

Auch die Lateralflexion des Rumpfes und die Rotation sind ungestört gewesen; der Muskeltonus insgesamt unauffällig, insbesondere ohne spastische Zeichen und Faszikulieren. Atrophien haben sich nicht gefunden. Im Armvorhalteversuch und im Beinhalteversuch hat keine Absinktendenz bestanden. Zutreffend hat Dr. Nichts anderes ergibt sich aus den von Dr. In Anbetracht dessen kann allenfalls von einer einen Einzel-GdB von 10 rechtfertigenden leichten Bewegungseinschränkung in einem Wirbelsäulenabschnitt ausgegangen werden.

Mittelgradige Funktionseinschränkungen sind bei der Klägerin nicht nachgewiesen. Die im Reha-Bericht E. Mai erhobenen Befunde zeigen noch eine normale Beweglichkeit bzw.

Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs konnten keine Sensibilitätsstörungen und keine motorischen Defizite festgestellt werden. Weil nach dem Reha-Bericht E. Insbesondere zeigen die von Dr. Die Einschätzung der Ärztin im Befundbericht vom Daher konnte der Senat ihrer Einschätzung nicht folgen.

Bei dem Kläger bestehen insoweit höchstens mittelgradige funktionelle Auswirkungen in der LWS, sodass insoweit ein GdB von 20 anzusetzen ist. Dies geht bei insgesamt altersentsprechenden degenerativen Veränderungen der LWS einher mit einer verschmächtigten Wirbelsäulenmuskulatur sowie einer schmerzbedingten Einschränkung der Wirbelsäulenbeweglichkeit.

Diese Beweglichkeitseinschränkung ist allerdings allenfalls mittel- eher geringgradig. Bei der Untersuchung bei Dr. Auch Dr.

Bei Dr. Der Abstand Kinn-Brustbein ist nach seinen Aussagen mit 5 cm unauffällig, auf allen Ebenen bestehen hiernach nur endgradige Bewegungseinschränkungen S. Arztbrief vom Im Vordergrund stehen auch Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs diesen Angaben die Schmerzen im rechten Sprunggelenk und auf Grund einer aktuellen Verletzung Muskelfaserriss. Es kann daher offen bleiben, ob die geklagte Nervenwurzelreizung tatsächlich vorliegt. Zweifel bestehen insoweit, als die ärztlichen Angaben Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs Berufungsverfahren Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs sind; so geben Dr.

L5 rechts an, Dr. S1 rechts; Dr. Dass Dr. Nichts anderes ergibt sich selbst unter Annahme der von Dr. Diese rechtfertigen ebenfalls nur die Annahme eines Einzel-GdB von Er hat die Halswirbelsäule nach allen Richtungen als stark schmerzhaft bewegungseingeschränkt beschrieben und im Bereich der Brust- und Lendenwirbelsäule lediglich gering- bis mittelgradige Auswirkungen objektiviert.

Mithin handelt es sich nach der insoweit zutreffenden Einschätzung des Dr. Soweit Dr. Das war auch für den Senat angesichts der fehlenden Objektivierbarkeit der Schmerzen angesichts der nicht vorhandenen Muskelatrophien dazu siehe unten nachvollziehbar begründet. Bei der Klägerin liegt ausweislich des Gutachtens des Dr. Unter Berücksichtigung der von Dr. Es sind lediglich segmentale Bewegungsstörungen gegeben. Nur die Lendenwirbelsäule ist deutlich bewegungsgestört.

Mithin liegen bei der Klägerin im Bereich der Halswirbelsäule leichtgradige sowie im Bereich der Lendenwirbelsäule allenfalls mittelgradige funktionelle Störungen und mithin einen Teil-GdB von 20 bedingende mittelgradige funktionelle Auswirkungen in einem Wirbelsäulenabschnitt vor. Eine höhere GdB-Bewertung voraussetzende schwere funktionelle Auswirkungen in einem Wirbelsäulenabschnitt oder mittelgradige bis schwere funktionelle Auswirkungen in zwei Wirbelsäulenabschnitten sind angesichts der von Dr.

Bayerisches Landessozialgericht Senat Entscheidungsdatum: Wirbelsäulenschäden mit mittelgradigen funktionellen Auswirkungen in einem Wirbelsäulenabschnitt Verformung, häufig rezidivierende oder anhaltende Bewegungseinschränkung oder Instabilität mittleren Grades, häufig rezidivierende und Tage andauernde Wirbelsäulensyndrome sind hingegen nach den AHP aaO mit einem GdB von 20 zu bewerten.

Die anlässlich der Begutachtung durch PD Dr. Diese radiologisch gesicherte strukturelle Übergangsstörung der Wirbelsäule führt bei der Klägerin immer wieder zu glaubhaften Schmerzattacken und häufig rezidivierenden und Tage andauernden Wirbelsäulensyndromen. Der Sachverständige PD Dr. Diese sind nach den vom Senat zu beachtenden AHP ab Ausgehend hiervon sind lediglich schwere funktionelle Auswirkungen in Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs Wirbelsäulenabschnitt, nämlich der LWS belegt, so dass es bei mittelgradigen Einschränkungen der HWS gerechtfertigt ist, für die Wirbelsäulenschäden nur einen Teil-GdB von 30 anzusetzen.

Soweit die Klägerin meint, die Befunde vor der Operationen rechtfertigten den Bewertungsrahmen nach oben hin auszuschöpfen, so übersieht sie, dass nur für den Abschnitt der LWS radiologische und klinische Dokumentationen ab vorliegen.

Die seit dokumentierte rechtsbetonte pseudoradikuläre Lumboischalgie rechtfertigt, abweichend von der Einschätzung von Dr. Auch in Anbetracht der mitgeteilten milden medikamentösen Schmerzmedikation Urteil des Senats vom Nach Teil B, Nr.

Funktionsstörungen geringeren Grades bedingen allenfalls einen Einzel-GdB von Schwere funktionelle Auswirkungen in einem Wirbelsäulenabschnitt Verformung, häufig rezidivierende oder anhaltende Bewegungseinschränkung Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs Instabilität schweren Grades, häufig rezidivierende und Wochen andauernde ausgeprägte Wirbelsäulensyndrome rechtfertigen einen GdB von 30, mittelgradige bis schwere in zwei Wirbelsäulenabschnitten einen GdB von 30 bis Ein GdB von 50 setzt besonders schwere Auswirkungen z.

Anhaltende Funktionsstörungen infolge Wurzelkompression mit motorischen Ausfallerscheinungen - oder auch intermittierende Störungen bei einer Spinalkanalstenose - sind zusätzlich zu berücksichtigen. Nach dem Gutachten des Dr. Die damit verbundenen Funktionseinschränkungen Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs der Sachverständige anhand seiner erhobenen Befunde für die LWS als mittelgradig, allenfalls beginnend schwer eingeschätzt.

Der Senat geht von mittelgradigen Funktionseinschränkungen in diesem Bereich aus. Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs Berücksichtigung der Schmerzsymptomatik, die weiterhin symptomatisch behandelt wird und auch zu einer Vorstellung beim Schmerztherapeuten Dipl. Anlass gegeben hat, erscheint der Vorschlag des Dr.

Landessozialgericht Sachsen-Anhalt, Urteil vom Nach B Nr. Die Obergrenze des GdB von 40 ist danach erreicht bei schweren Auswirkungen in mindestens zwei Wirbelsäulenabschnitten Senatsurteil Erst bei Wirbelsäulenschäden mit besonders schweren Auswirkungen z. Milwaukee-Korsett ; schwere Skoliose ab ca. Klinik, den Angaben der behandelnden Ärzte und dem Gutachten von Prof. Gesundheitsstörungen der Wirbelsäule feststellen.

Der Entlassbericht der F. Klinik vom Der behandelnde Orthopäde Dr. Es bestand Klopfschmerz und Druckschmerz der gesamten Wirbelsäule sowie paravertebral. Die Schmerzen wurden ziehend ins linke Bein bei Seitneigung des Oberkörpers nach links angegeben, ebenfalls ziehend ins linke Bein bei Rumpfrotation nach rechts. Es bestand ein Schultertiefstand rechts und eine deutliche Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs im Bereich des cervico-thorakalen Übergangs.

Bei der Beweglichkeit zeigte sich eine eingeschränkte Beweglichkeit der unteren Wirbelsäule. Damit hat Prof. Solche ergeben sich auch nicht aus den von ihm gefertigten Röntgenaufnahmen vom Die Iliosacralfugen waren reizlos. Das wird auch durch die anderen Berichte bestätigt. So haben die Berichte der R. Der FBA betrage 0 cm. Die HWS war in allen Bewegungsrichtungen frei beweglich. Der Reha-Bericht von Blatt 79 ff. Bei Lateroflexion war die Bogenbildung harmonisch, bei Anteflexion Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs eine regelrechte Auffaltung der Procc.

Der Reha-Bericht der F. Es wurde ein Schultertiefstand links von 1 cm, ein Beckengeradstand und eine Seitabweichung der Wirbelsäule aus dem Lot nach links von ca. Damit konnte der Senat an der LWS mittelschwere bis allenfalls schwere Wirbelsäulenschäden Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs, an der HWS und BWS aber allenfalls leichtgradige Beeinträchtigungen; die angegebenen Taubheitsgefühle Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs den Händen konnte der Senat nicht objektivieren, diese sind auch nicht in den Reha-Berichten bzw.

Klinik erwähnt. Landessozialgericht Rheinland-Pfalz 3. Der Sachverständige Dr. T hat einen leichten Druckschmerz entlang der paravertebralen Muskulatur im unteren Halswirbelsäulenbereich sowie im Verlauf des Muskulus trapezius gefunden. In diesen Bereichen fand sich ein erhöhter Muskelhartspann, Myogelosen waren nicht nachzuweisen. Die von Dr. Für die Brust- und Lendenwirbelsäule hat der Gutachter keine Auffälligkeiten beschrieben.

Bei der klinischen Untersuchung gab die Klägerin Osteochondrose 2 Grad BWS Behandlungs Beschwerden an. Für die Wirbelsäulenschäden in einem Wirbelsäulenabschnitt ist bei der Klägerin ein GdB von 10 anzunehmen.