Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung

Skoliose, Kyphose: Verkrümmung der Wirbelsäule verstehen & richtig therapieren: Übungen, Korsett, OP

Behandlung von Rücken und Wirbelsäule in Belgorod

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern geprüft. Bei einer Skoliose verkrümmt sich die Wirbelsäule zur Seite. Meist sind auch die Wirbelkörper verdreht. Symptome entstehen meist erst bei einer stärkeren Wirbelsäulenverkrümmung. Leichte Formen kann man oft mit Physiotherapie und einem speziellen Korsett behandeln, schwere Fälle müssen operiert werden. Um zu verstehen, was eine Skoliose ausmacht, muss man zunächst wissen, wie eine gesunde Wirbelsäule aufgebaut ist.

Über Knochenfortsätze sind die Wirbelkörper mit den benachbarten Wirbeln und Rippen verbunden. Die Hals- und Lendenwirbelsäule wölben sich jeweils nach vorne Lordosedie Brust- und Sakralwirbelsäule Kreuzbein nach hinten Kyphose. Betrachtet man die Wirbelsäule von hinten bildet sie mit ihren Dornfortsätzen eine annähernd gerade Linie vom Kopf bis zur Analfalte.

Bei einer Skoliose ist der Wirbelsäulenaufbau gestört. Nach der Leitlinien-gerechten Skoliose-Definition handelt es sich bei diesem Krankheitsbild um "eine dauerhaft bestehende fixierte seitliche Wirbelsäulenverkrümmung um mindestens zehn Grad Cobb-Winkel. Dieser Winkel gibt an, wie stark die seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung der Wirbelsäule ist und kann anhand eines Röntgenbildes bestimmt werden.

Je nachdem, auf welche Seite sich die Wirbelsäule krümmt, sprechen Ärzte von einer rechts- beziehungsweise linkskonvexen Skoliose. Dadurch zeigen Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung knöchernen Wirbelkörperfortsätze DornfortsatzProcessus spinosus. Die Seite der Fortsätze, die zum Bauch oder zur Brust zeigt, dreht sich also in die Richtung der Wirbelsäulenkrümmung.

Die Rotation ist am Scheitelpunkt der Skoliose am stärksten und nimmt an den Ausläufern des verkrümmten Wirbelsäulenabschnitts wieder ab. Bei fortschreitender Skoliose kann der entsprechende Wirbelabschnitt versteifen. Durch die unterschiedlich starke Verdrehung entstehen zwischen den einzelnen Wirbelkörpern Spannungs- und Druckkräfte.

Gleiches gilt für die Bandscheiben zwischen den Wirbelknochen. Daraus resultiert ein dauerhaft bestehender Schiefwuchs. Die verdrehte und krumme Wirbelsäule bezeichnen Experten auch als Torsionsskoliose. Meist tritt eine Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung nur an der Hauptkrümmung auf.

Um eine starke Skoliose auszugleichen, entstehen durch Muskelkraft Nebenkrümmungen der Wirbelsäule in direkter Nachbarschaft zur Hauptkrümmung statischer Ausgleich. Die Nebenkrümmungen weisen jedoch keine Rotation oder Torsion auf.

Wenn doch, nennt man das eine Mehrfachskoliose. Eine Skoliose kann man, Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung nach Gesichtspunkt, in unterschiedliche Formen einteilen. So unterscheidet man etwa allgemein die idiopathische Skoliose von einer sekundären. Eine skoliotische Fehlhaltung ist vorübergehend und normalisiert sich durch passive oder aktive Bewegungen wieder. Sie entsteht beispielsweise, um einen Beckenschiefstand auszugleichen. Da man in vielen Fällen die Ursache einer Skoliose nicht kennt, kann man ihr auch nicht wirkungsvoll vorbeugen.

Skoliosen können unter anderem auch nach dem Zeitpunkt des erstmaligen Auftretens unterschieden werden. Die frühe Form wird Säuglingsskoliose genannt und bildet sich in den meisten Fällen ohne Therapie zurück. Von einer infantilen Skoliose sprechen Ärzte, wenn die Wirbelsäulenkrümmung bis zum dritten Lebensjahr auftritt. Am häufigsten ist jedoch die Adoleszenten-Skoliose ab dem elften Lebensjahr. Die Wirbelsäule ist dabei meist im Brustwirbelbereich nach rechts verkrümmt rechtskonvexe Skoliose.

Mädchen sind häufiger betroffen als Jungen. Eine Wirbelsäulenverkrümmung im Lendenbereich nennt sich Lumbalskoliose. Etwa zwei bis fünf Prozent der Bevölkerung leiden an einer idiopathischen Skoliose. Bei Jungen lassen sich vor allem leichte Skoliosen feststellen. Da gibt es verschiedene Anhaltspunkte. Vor allem, wenn in der Familie bereits eine Skoliose aufgetreten ist, sollten Sie aufmerksam sein. Bei Kindern und Jugendlichen verändert sich zum Beispiel das Gangbild.

Auch Unterschiede in der Beinlänge oder ein deutlicher Rundrücken, Sitzbuckel genannt, können auf eine Skoliose hinweisen. Oft haben Sportlehrer und -trainer einen guten Blick für Auffälligkeiten an der Wirbelsäule.

Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser. Nach dem pubertären Wachstumsschub ist es viel schwieriger, Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung einer konservativen Therapie zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen. Manchmal lässt sich dadurch eine Operation vermeiden. Bei einer sehr starken Seitverbiegung von über 30 Grad mit Rotation der Wirbelkörper ist eine Operation allerdings ratsam.

Vor allem, wenn die Funktion innerer Organe wie Herz und Lunge Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung eingeschränkt werden. Die Skoliose ist in einer Vielzahl der Fälle ein rein kosmetisches Problem.

Je länger sie jedoch unbehandelt bleibt desto wahrscheinlicher treten im Krankheitsverlauf Schmerzen auf. Denn wie ausgeprägt die Symptome sind, hängt immer auch davon ab, wie weit fortgeschritten die Verkrümmung ist.

Bei ausgeprägten Skoliosen tritt oft der sogenannte Rippenbuckel auf, es können sich Muskelwulste im Lenden- und Halsbereich bilden. Auch die Lungenkapazität kann sich vermindern und Atemnot, ein Druckgefühl auf der Brust oder Herzrasen auftreten. Lesen Sie hier alles Wichtige über die Skoliose-Symptome. Bei den restlichen zehn Prozent - den sekundären Skoliosen - kommen verschiedene Ursachen in Frage, die zu einer Wirbelsäulenverkrümmung führen.

Diese Form der Skoliose ist auf angeborene Fehlbildungen einzelner Wirbelsäulenanteile zurückzuführen, zum Beispiel. Diesen Wirbelsäulenverkrümmungen liegen Muskelerkrankungen u. Infolgedessen leiden die Kinder bereits im frühen Alter an zunehmender Muskelschwäche und -schwund. Auch eine Arthrogryposis kann in schweren Fällen zu ausgeprägten Skoliosen führen. Es handelt sich dabei um eine angeborene Gelenksteife, Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung durch Veränderungen der Sehnen, Muskeln und des Bindegewebes entsteht.

Bei dieser Form führen Schäden im Nervensystem zu einer schiefen Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung. Muskeln, die die Wirbelsäule stabilisieren Bauch- und Rückenmuskulatur funktionieren dann nicht mehr wie Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht, die Wirbelsäule krümmt sich in die Richtung der schlaffen Muskeln.

Nebst den genannten Muskel- und Nervenerkrankungen können zahlreiche weitere Krankheitsbilder mit unterschiedlich ausgeprägten Skoliosen einhergehen. Dabei sind umgebendes Bindegewebe, meist Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung auch die Knochen- und Knorpelstrukturen direkt betroffen. Die Tabelle führt einige Beispiele an. Zu diesen posttraumatischen Skoliosen kommt es beispielsweise nach einem Wirbelknochenbruch, Verbrennungen oder Rückenmarksverletzungen.

Desweiteren verursachen manche ärztliche Eingriffe eine Wirbelsäulenverkrümmung wie etwa Bestrahlungen oder Laminektomien. Bei Letzteren wird ein Teil des Wirbelknochens Wirbelbogen evtl. Wie bei vielen Erkrankungen vermuten Experten, dass die Skoliose auch vererbt werden kann. Bei 97 Prozent zeigt sich ein familiär gehäuftes Auftreten. Unter eineiigen Zwillingen erkranken in bis zu 70 Prozent der Fälle beide an einer Skoliose.

Da Skoliosen mit steigendem Alter zunehmen, gehen Forscher davon aus, dass letztlich auch Abnutzungserscheinungen einen entscheidenden Einfluss haben degenerative Veränderungen. Es gibt auch auf Skoliosen spezialisierte Kinderärzte beziehungsweise Kinderorthopäden. Zunächst erhebt der Arzt die Krankengeschichte Anamnese und stellt dem Patienten oder dessen betreuenden Angehörigen unter anderem folgende Fragen:.

In deutscher Übersetzung wird der Fragebogen auch von Ärzten hierzulande verwendet. Dadurch können sie angeben, wie sie den Krankheitsverlauf empfinden und den Erfolg durchgeführter Therapien beurteilen. Nach der Befragung wird Sie Ihr Arzt körperlich untersuchen.

Weicht die Linie der Dornfortsätze ab, stellt er einen sogenannten Überhang fest. Dabei ist der Brustkorb seitlich verlagert. Eine gerade Linie Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung letzten Halswirbel nach unten endet bei einer Skoliose infolgedessen nicht mehr in der Analfalte sondern daneben. Zudem überprüft er die Seitengleichheit der Schulterblätter symmetrischer Schulterstand und der Taille sowie den Umriss des Rumpfes.

Bei einer Skoliose sind die Schultern unterschiedlich hoch. Hohlkreuz erkennen. In seltenen, ausgeprägten Fällen bildet sich ein deutlicher Brustwirbelbuckel. Die Brustwirbelsäule ist dann nicht nur zur Seite, sondern auch stark nach hinten gekrümmt Kyphoskoliose. Eine solche Kyphoskoliose tritt meist mit anderen Krankheiten auf, zum Beispiel bei der Rachitis, bei einer Knochenmarkentzündung oder bei einer Tuberkulose der Wirbelkörper. Darüber hinaus können im Rahmen der Skoliose ein schiefes Becken oder unterschiedlich lange Beine auffallen Beinlängendifferenz.

Auch die Rückenhaut wird der Arzt in Augenschein nehmen, da sich bereits hier Krankheiten des Rückenmarks zeigen können. Auch hier können Betroffene unter einer Skoliose, insbesondere einer Kyphoskoliose, leiden.

Skoliosen bei Säuglingen werden durch verschiedene Haltetests sichtbar. Liegt das Kind beispielsweise mit dem Bauch auf der Hand des Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung, kann er eine schiefe Wirbelsäule gut erkennen, da sich die Krümmung meist deutlich am Rücken abzeichnet. Dafür hält der Arzt das Kind seitlich und achtet auf die Körperspannung des Säuglings. Auf der von der Krümmung abgewandten Seite gehalten fällt der Körper meist deutlich schlaffer ab, als auf der Verkrümmung der Wirbelsäule Thorax Behandlung, nach der die Krümmung gerichtet ist.

Eine Skoliose wird auch bei der vertikalen Hängereaktion nach Peiper und Isbert gut sichtbar. Bei dieser Untersuchung bittet Sie der Arzt, sich bei durchgestreckten Knien nach vorne zu beugen. Betrachtet er nun ihren Rücken, kann er eventuell typische Anzeichen einer Skoliose erkennen, zum Beispiel einen Rippenbuckel am Rücken bei vorgebeugter Körperhaltung oder Muskelwülste im Nacken- und Lendenbereich.

In der Regel misst der Arzt die Ausprägung des Rippenbuckels oder der Muskelwulste mittels eines sogenannten Skoliometers oder Inklinometers.